Teilnahmebedingungen

1. Ansprechpartnerin
Ansprechpartner zur Durchführung des Online-Gewinnspiels ist die LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover, Kattenbrookstrift 33, 30539 Hannover.

2. Zeitraum
Das Gewinnspiel endet am 31.10.2019.

3. Preise

  1. Die Gewinner werden monatlich ausgelost. Ein Mehrfachgewinn ist nicht möglich.
  2. Der Gewinner wird monatlich ausgelost und im Nachgang informiert. Die Gewinner erhalten je ein Home-Entertainment-Kit bestehend aus 1 x Sonos One Smart-Lautsprecher, 1 x Beats Solo3 Wireless On-Ear Kopfhörer und 1 x Sony PlayStation 4 Pro.
  3. Barauszahlung, Änderung oder Umtausch des Gewinnes sind nicht möglich. Die Abtretung des Gewinnanspruchs ist ausgeschlossen.

4. Teilnahme/ausgeschlossener Personenkreis

  1. Personen unter 18 Jahren, Mitarbeiter/Handelsvertreter der Landesbausparkassen, der Sparkasse, der Sparkassen-Finanzgruppe und deren Angehörige sind von der Teilnahme am Online-Gewinnspiel ausgeschlossen.
  2. Für die Teilnahme ist es erforderlich, dass der Teilnehmer seinen Vor- und Nachnamen, seine Adresse und seine E-Mail-Adresse mitteilt. Das Absenden des Teilnahmeformulars kann erst erfolgen, nachdem der Teilnehmer den Teilnahmebedingungen zugestimmt hat.
  3. Die LBS behält es sich ausdrücklich vor, Teilnehmer bei einem begründeten Verdacht der Manipulation oder einem Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen von dem Gewinnspiel auszuschließen.
  4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.
  5. Die Datenspeicherung erfolgt zu Servicezwecken.


5. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen hat keine Auswirkungen auf den Ausgang des Gewinnspiels.

6. Datenschutzhinweise und Informationspflichten gem. Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung

Nachfolgend möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte informieren.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
Verantwortliche Stelle ist die LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover, Kattenbrookstrift 33, 30539 Hannover, Fax 0511-926-6611. Kontakt zum Datenschutzbeauftragten der LBS können Sie unter datenschutz@lbs-nord.de aufnehmen.

Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Einwilligungserklärung von Ihnen erhalten (Name, Anschrift und E-Mailadresse) und Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Apps oder Newsletter, angeklickte Seiten von uns bzw. Einträge) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Telemediengesetz (TMG) sowie ab dem 25. Mai 2018 mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Da Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch das Teilnahmeformular erteilen, ist die Rechtmäßigkeit dieser Datenverarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben (Artikel 6 Abs. 1a DSGVO). Die erteilte Einwilligung kann von Ihnen jederzeit unter der o. g. Postadresse oder unter service@lbs-nord.de widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Wer bekommt meine Daten?
Innerhalb der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten.
Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb der LBS ist zunächst zu beachten, falls Sie bereits Kunde sind, dass wir nach den zwischen Ihnen und uns vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen (Bankgeheimnis). Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Bankauskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns vom Bankgeheimnis gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), dem Kreditwesengesetz (KWG), dem Geldwäschegesetz (GwG) und dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Es finden keine Übermittlungen von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) oder an eine internationale Organisation statt.

Welche Datenschutzrechte habe ich?
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sowie (ab dem 25.05.2018) das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten (ab dem 25.05.2018) die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde. Dies ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover.

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Begründung, Durchführung und Beendigung des Gewinnspiels erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
Wir nutzen grundsätzlich keine Verfahren der automatisierten Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.